Daher wird die obere Altersgrenze in der Regel bei 74 Jahren festgelegt (im Gegensatz zu der oberen Altersgrenze der Beschäftigungsquote, die im Allgemeinen 64 Jahre beträgt). Von Armut oder sozialer Ausgrenzung bedrohte Personen befinden sich in mindestens einer der folgenden Situationen: Im Jahr 2017 war fast ein Viertel (22,4 %) der Bevölkerung der EU-28 von Armut und sozialer Ausgrenzung bedroht. ... Da es nur die Kontinente Europa und Asien gibt, die eine Landgrenze haben, mußt du nur auf Googlemaps dieser Linie folgen. ... also die aufstrebendsten Reiseziele in Europa – gibt es viele noch weitgehend unbekannte Perlen zu entdecken. Endlich wieder Städtereisen in Europa: Darauf fiebern viele Reisefans aktuell hin. Erfahren Sie mehr über die sechs Städte, die es in Wales gibt: Cardiff, Newport, Swansea ... und begraben wurde. Als Pole wirtschaftlicher Aktivitäten sind sie für ein breites Spektrum von Personen (nationale ebenso wie internationale Migranten) attraktiv. Hier sind auch ähnliche Architekturen zu finden und auch deutsche Gerichte stehen auf den Speiseplänen. Erst wenn eine Brücke gesperrt ist, wenn sie nicht mehr genutzt werden kann, dann merkt man, wie wichtig sie doch ist. Roma: Der Anteil der 25- bis 34-Jährigen und der 35- bis 44-Jährigen war, ebenso wie die Anteile der jüngsten Altersgruppe (0 bis 4 Jahre) sowie einer der älteren Altersgruppen (65 bis 74 Jahre), rückläufig. Außerdem fühlen sich ältere Menschen in vielen Ländern zu Küstenorten hingezogen. Die 57 Städte mit den niedrigsten Altenquotienten waren im Wesentlichen in Spanien (14 Städte), Rumänien (13 Städte), Frankreich (11 Städte), den Niederlanden (Daten von 2014), Polen (Daten von 2014) und im Vereinigten Königreich (jeweils vier Städte) konzentriert. ... angetrieben durch Sonnenenergie. Bereits in den 80er Jahren führte bspw. Zu Groß-Paris mit ca. Fahrverbote in Europa – In diesen Städten gibt es sie schon. Abbildung 2 veranschaulicht beispielhaft die unterschiedliche Altersstruktur der Bevölkerung in vier Hauptstädten in der EU. Die Bevölkerungsstatistiken für Städte beziehen sich auf die Bevölkerung an ihrem üblichen Aufenthaltsort, also dem Ort, an dem eine Person normalerweise, ungeachtet vorübergehender Abwesenheit, wohnt. Außerdem war in sieben Mitgliedstaaten ein zweistelliger Anteil der Bevölkerung in kleineren Städten und Vororten durch Wohnkosten überbelastet, wobei auch hier Griechenland (42,2 %) und Bulgarien (19,2 %) besonders hohe Anteile aufwiesen. Darunter meine ich alles: Landstädte (Stadt unter 5000 Einwohner), Kleinstädte, Mittelstädte, Großstädte, Millionenstädte, Megastädte und Metastädte . Demgegenüber lag 2017 der Anteil der durch Wohnkosten überbelasteten Stadtbewohner in der Hälfte der EU-Mitgliedstaaten (14) bei über 10,0 %. Die fünf niedrigsten Arbeitslosenquoten bei den Stadtbewohnern wurden in östlichen EU-Mitgliedstaaten gemessen, wobei Tschechien mit 2,8 % den niedrigsten Wert aufwies; Kroatien war der einzige östliche Mitgliedstaat mit einer Arbeitslosenquote bei der städtischen Bevölkerung unter dem EU-28-Durchschnitt. Und doch besteht häufig die paradoxe Situation, dass Städte zugleich einige der höchsten Anteile an Einwohnern, die von sozialer Ausgrenzung, Arbeitslosigkeit und Einkommensunterschieden betroffen sind, aufweisen. in den Küstenstädten Cannes in Frankreich (Daten von 2014), Savona, Genova und Trieste in Italien sowie Waveney (einschließlich Lowestoft) im Vereinigten Königreich; in den ostdeutschen Städten Dessau-Roßlau (zwischen Leipzig und Berlin gelegen) und Görlitz (an der Grenze zwischen Deutschland und Polen gelegen). Viele von ihnen in Städten: In Weltmetropolen wie Paris, in Machtzentren wie Brüssel oder in touristischen Hotspots wie Venedig. Wie viele Städte hat Deutschland? Dazu gehören: Die städtische Umwelt ist Bestandteil des Siebten Umweltaktionsprogramms (auf Englisch) und wird im Rahmen des Ziels Nr. Mit einem der fünf Kernziele der Strategie Europa 2020 wird angestrebt, die Zahl der von Armut oder sozialer Ausgrenzung bedrohten Personen bis 2020 um 20 Millionen (gegenüber der Zahl im Jahr 2008) zu verringern. Zwar lieben die Polen Wurst und Fleisch, aber allein in Warschau gibt es bereits 97 vegane Restaurants und Läden. Mindestens die Hälfte der Mittel aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) wird im Zeitraum 2014 bis 2020 in städtische Gebiete investiert werden. Unter den EU-Mitgliedstaaten meldeten 2017 mehrere östliche Mitgliedstaaten sowie Estland und Luxemburg den geringsten Anteil der in Haushalten mit sehr niedriger Erwerbsintensität lebenden Personen. In Deutschland, Zypern (Daten von 2011), Litauen, Luxemburg (Daten von 2011), Malta, Österreich, Polen (Daten von 2014), Rumänien, Slowenien … Die Zusammenarbeit zwischen Städten, EU-Mitgliedstaaten, der Europäischen Kommission und anderen Interessenträgern bildet die Grundlage dieser Städteagenda. Warum es so viele gibt und wo überall Deutsch gesprochen wird erfahrt Ihr hier. Die nächst größere Bevölkerungsdichte mit jeweils 5,1 Millionen Einwohnern verzeichneten Berlin (Deutschland), Milano (Italien) und der Ballungsraum des Ruhrgebiets in Deutschland (dazu gehören unter anderem Bochum, Dortmund, Duisburg, Essen und Oberhausen). Dieses Muster entspricht den Beobachtungen im Zusammenhang mit dem Anteil der in Haushalten mit sehr niedriger Erwerbsintensität lebenden Personen (auch in diesem Fall wurden die höchsten Werte in den Städten gemessen). ... wie auch in Madrid – bisher an höchstens an drei Tagen pro Jahr. Es gibt Millionenstädte auf der Welt, die kennt jeder: New York, London, Moskau. Der höchste Altenquotient wurde mit 63,7 % (Daten von 2015) im französischen Badeort Fréjus verzeichnet. Einerseits gibt es EU-Mitgliedstaaten wie Frankreich, die eine verhältnismäßig monozentrische, auf die Hauptstadt Paris ausgerichtete Raumstruktur aufweisen. Sind Gemeinden und Städte nicht das gleiche ? Dort sieht man, dass es im Moment in Freyung die mit Abstand meisten Fälle gibt, nämlich 74. Abgesehen von Belgien (bereits erwähnt) lag der Anteil der in Haushalten mit sehr niedriger Erwerbsintensität lebenden Personen in Österreich, den Niederlanden, im Vereinigten Königreich und in Deutschland in den Städten um mehr als 5,0 Prozentpunkte höher als bei den beiden anderen Verstädterungsgraden. 589) war ein Bischof, der dazu beitrug, das Christentum in ganz Europa zu verbreiten, indem er zu seinen Lebzeiten 12 Klöster gründete und Tausende von Menschen den Glauben näher brachte. ... Fredericksburg und New Braunfels sind zwei deutsche Städte in Texas. In sieben anderen Städten erreichte der Wert 50,0 % oder mehr: Die meisten (d. h. 26 der insgesamt 34) Städte in der EU mit einem Altenquotienten von 45,0 % oder mehr (in Karte 3 im dunkelsten Blauton dargestellt) befanden sich 2017 in Italien (12 Städte), Deutschland (acht Städte) oder Frankreich (sechs Städte; Daten von 2014 oder 2015). Außerdem besitzen viele Städte wichtige Theater, Museen, Orchester und weitere bedeutende … Die einzige nicht in einem dieser beiden EU-Mitgliedstaaten gelegene Stadt mit einem Quotienten von mindestens 45,0 % war der atypische Fall der autonomen spanischen Stadt Melilla. der Städte und gegenüber ihrem Umland. Dieses Muster kann im Fall von Städten mit hohem Studierendenanteil oder von Städten, die für hochqualifizierte Arbeitskräfte attraktiv sind, besonders verbreitet sein. Wie viele kannst Du identifizieren? Dagegen verteilt sich in den nordischen EU-Mitgliedstaaten, in Frankreich sowie in den Binnenregionen Spaniens und Portugals eine geringere Anzahl von Städten über weiträumige Gebiete. All diejenigen, die lieber Städtetrips abseits touristischer Hotspots unternehmen möchten, finden im neuen Bildband Die unterschätzten Städte in Europa Tipps zu sehenswerten alternativen Städten. Budapest in Ungarn war in dieser Gruppe das einzige funktionale städtische Gebiet in einem östlichen EU-Mitgliedstaat; Städte aus den nördlichen Mitgliedstaaten waren nicht vertreten. In der EU-28 betrug die Quote der Überbelastung durch Wohnkosten 2017 im Durchschnitt 10,4 %: Eine Analyse nach Verstädterungsgrad zeigt, dass diese Belastung in ländlichen Gebieten am niedrigsten war (7,8 %). Diese Seite wurde zuletzt am 3. Eine Analyse nach Verstädterungsgrad (siehe Abbildung 3) zeigt, dass die Bewohner kleinerer Städte und Vororte (auf Englisch) am wenigsten von Armut oder sozialer Ausgrenzung bedroht waren (21,0 %); bei der städtischen Bevölkerung betrug der Anteil 22,6 % und war bei den Bewohnern ländlicher Gebiete (auf Englisch) mit 23,9 % am höchsten. Im Pendlereinzugsgebiet der spanischen Hauptstadt Madrid stieg die Einwohnerzahl zwischen 2010 und 2018 ebenfalls rapide um insgesamt 9,8 % an (allerdings in einem kürzeren Zeitraum als im Falle von Roma); dies stand in starkem Kontrast zu der Situation innerhalb der Stadtgrenzen, wo die Zahl der Einwohner um 1,5 % zurückging. Die Bevölkerungsdaten beziehen sich im Wesentlichen auf Städte (bestehend aus einer oder mehreren lokalen Verwaltungseinheiten (LAU) (auf Englisch), in denen die Mehrheit der Bevölkerung in einem urbanen Zentrum lebt) — bei einigen Städten werden auch Daten zu ihrem umliegenden Pendlereinzugsgebiet (auf Englisch) berücksichtigt; diese beiden Gebietseinheiten bilden gemeinsam ein funktionales städtisches Gebiet (auf Englisch). Typisch für die Städte mit den höchsten Jugendabhängigkeitsquotienten waren häufig große Populationen an Arbeitern und/oder Migranten …. Unter Europa verstehen wir außerdem einen Erdteil mit 46 souveränen Staaten, 740 Millionen Einwohnern und einem politisch weltweit wichtigen Staatenbund: de… In Madrid war der Bevölkerungsanteil der 15- bis 44-Jährigen zwischen 2010 und 2018 rückläufig, während der Anteil der älteren Altersgruppen stieg. die Ziele für nachhaltige Entwicklung der, die EU-Umweltgesetzgebung, die gewährleisten soll, dass die europäischen Bürgerinnen und Bürger in Städten leben und arbeiten können, in denen es saubere. Städte (dicht besiedelte Gebiete), in denen mindestens 50 % der Bevölkerung in einem oder mehreren urbanen Zentren leben; kleinere Städte und Vororte (Gebiete mit mittlerer Besiedlungsdichte), in denen weniger als 50 % der Bevölkerung in einem urbanen Zentrum aber mindestens 50 % der Bevölkerung in einem städtischen Cluster leben; ländliche Gebiete (dünn besiedelte Gebiete), in denen mehr als 50 % der Bevölkerung in ländlichen Rasterzellen leben. Diese Seite wurde zuletzt am 22. In Europa gibt es acht ethno-linguistische Gruppen mit mehr als 30 Millionen Menschen. 47 Europäische Länder - Wie viele europäische Länder gibt es eigentlich auf unserem Erdteil bzw. Für Geschichtsliebhaber: Klassiker wie Rom, Barcelona und Berlin punkten vor allem mit einem zeitlosen Eindruck, wenn es um reine Ästhetik und Geschichte geht. Diese Liste zeigt alle Städte Europas mit mehr als 500.000 Einwohnern absteigend nach Einwohnerzahlen sortiert, Staatshauptstädte hervorgehoben.Die Zahlen beziehen sich auf die Städte in ihren administrativen Grenzen ohne politisch selbständige Vororte. Die restlichen Analysen in diesem Kapitel, die auf den Abbildungen 3 bis 7 beruhen, befassen sich mit verschiedenen Indikatoren zu den Lebensbedingungen und zum Arbeitsmarkt, die jeweils nach dem Verstädterungsgrad (auf Englisch) beschrieben werden. In Europa sind die meisten Städte sehr alt gebaute Häuser. 8 zur „Förderung der Nachhaltigkeit der Städte in der Union“ berücksichtigt. Hier findet Ihr eine Auflistung der Bundesländer mit ihren Hauptstädten. Ausgehend von der Überlegung, wie aus der Urban Agenda der EU eine europäische Agenda der Städte werden könnte, versucht die Initiative darüber hinaus, europäische Stadtregierungen und -verwaltungen ebenso wie Akteure der Stadtgesellschaft zu … Denkbar ist auch, dass ältere Menschen (ab 65 Jahren) mit dem Eintritt ins Rentenalter eher geneigt sind, aus Hauptstädten und anderen Großstädten wegzuziehen, um einigen der häufig mit dem Großstadtleben in Verbindung gebrachten Nachteile zu entgehen, wie etwa Verkehrsüberlastung, Kriminalität und höhere Lebenshaltungskosten. In Bezug auf die Entwicklung der Gesamteinwohnerzahlen in diesen vier Hauptstädten verzeichnete Roma das schnellste Bevölkerungswachstum; innerhalb der Stadtgrenzen stieg die Gesamteinwohnerzahl zwischen 2008 und 2018 um insgesamt 11,7 % und in den umliegenden Pendlereinzugsgebieten sogar um 14,4 %. Auch hier war der Anteil in Griechenland mit 43,7 % am höchsten und damit doppelt so hoch wie in Dänemark, dem Mitgliedstaat mit der nächsthöheren Quote (22,4 %), gefolgt von Deutschland mit 17,9 % und Bulgarien mit 17,7 %. Technisch sind es und das Schwarze Meer einfach Fortsetzungen des Atlantiks, da sie alle miteinander verbunden sind. Denn es gibt weltweit viele städtische, ländliche und entlegene Gebiete. Für Genießer: Paris und Venedig bieten die perfekte Kombination aus romantischen Reizen und kulinarischem Genuss (ideal für einen Kurzurlaub). Außerdem kann die Abholung per Funk … Regelmäßige Wartung ist Pflicht Damit die Brücken möglichst lange halten, müssen sie regelmäßig gewartet und repariert werden. Doch wie viele Menschen leben dort eigentlich genau? Diese Initiativen sollen Anreize bieten, Probleme wie demografische Herausforderungen, die Schaffung von Arbeitsplätzen, soziale Eingliederung oder die Auswirkungen des Klimawandels anzugehen, die alle von entscheidender Bedeutung für die Verwirklichung der mit der Strategie Europa 2020 angestrebten intelligenten, nachhaltigen und integrativen Gesellschaft sind. Die angrenzenden Altersgruppen der 15- bis 24-Jährigen und der 35- bis 44-Jährigen verzeichneten ebenfalls einen Rückgang, während der Anteil in allen älteren Altersgruppen (ab 45 bis 54 Jahren) stieg. Diese Liste zeigt alle Städte Europas mit mehr als 500.000 Einwohnern absteigend nach Einwohnerzahlen sortiert, Staatshauptstädte hervorgehoben. Ein mit der Beschäftigungsquote eng verbundener Aspekt ist die Erwerbsintensität: Die Erwerbsintensität bezeichnet das Verhältnis zwischen der Zahl der Monate, in denen die Mitglieder eines Haushalts, die im erwerbsfähigen Alter (18 bis 59 Jahre, ausgenommen Studierende zwischen 18 und 24 Jahren) sind, im Einkommensbezugsjahr in Arbeit waren, und der Gesamtzahl der Monate, in denen diese Haushaltsmitglieder theoretisch hätten arbeiten können. Eine der Städte, die diese Probleme am konsequentesten angeht, ist Bhubaneswar. Zwischen den drei Verstädterungsgraden sind kaum Unterschiede festzustellen: Die Quoten betrugen 72,0 % in den Städten und 72,1 % in kleineren Städten und Vororten sowie 72,6 % in ländlichen Gebieten. Städte und städtische Siedlungen können aus mehreren politisch selbstständigen Gemeinden bestehen, die geographisch zu einer Stadt zusammengewachsen sind. Zu Groß-Manchester mit ca. Insgesamt ist Europa stark zergliedert. ... 13. Diese Seite wurde bisher 46.420-mal abgerufen. 2017 verzeichneten 12 EU-Mitgliedstaaten die höchsten Beschäftigungsquoten in ländlichen Gebieten: Dazu zählten die meisten westlichen Mitgliedstaaten (darunter weder Luxemburg noch das Vereinigte Königreich), die drei nordischen Mitgliedstaaten [1], Griechenland, Malta und Slowenien. Allerdings ist der in vielen Städten der EU verzeichnete relativ hohe Anteil älterer Menschen auf die Abwanderung der Jüngeren zurückzuführen, was teils durch hohe Wohnraumkosten (ob Miete oder Kauf) in vielen Stadtzentren und teils durch schlechtere Ausbildungs- bzw. Dabei werden Städte als urbane Räume definiert, also als Stadtkern mit umliegenden städtischen Gebieten, gegebenenfalls auch zusammengewachsene Städte (wie z. Wieviele Brücken gibt es in welcher Stadt ?- Städte mit vielen Brücken. Dabei handelte es sich um Orte, die während der industriellen Revolution rasch industrialisiert worden waren, sich aber nicht vollständig anpassten, als ihre traditionellen Tätigkeitsfelder an andere Orte verlagert oder durch neue Technologien ersetzt wurden. Die Strategie der EU für nachhaltige Entwicklung führt viele Bereiche der Wirtschafts-, Sozial- und Umweltpolitik unter einem übergeordneten Ziel zusammen (2). Arbeitslose werden entsprechend den Richtlinien der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) wie folgt definiert: Die Arbeitslosenquote ist der prozentuale Anteil der Arbeitslosen an der Erwerbsbevölkerung (bestehend aus den Erwerbstätigen und den Erwerbslosen). Vorherrschend ist dabei nach wie vor der enorme Drang in die größeren Städte. Es gibt noch neun andere Gewässer, die in diesem Geografie-Spiel vorkommen, die von enormer historischer Wichtigkeit waren. Wie viele Städte gibt es in der Schweiz? In den fünf Mitgliedstaaten Griechenland, Bulgarien, Rumänien, Deutschland und Vereinigtes Königreich bewegte sich der Anteil der durch Wohnkosten überbelasteten ländlichen Bevölkerung 2017 im zweistelligen Bereich; besonders hohe Quoten wurden in Griechenland (31,9 %) und Bulgarien (20,4 %) beobachtet. 7 Millionen Einwohnern siehe, Die mit der Stadt Marseille zusammengewachsenen Vororte sind, wie in Frankreich üblich, nicht in die Stadt Marseille eingemeindet worden. Auch in ländlichen oder an Küsten gelegenen Gebieten können die Immobilienpreise steigen, vor allem, wenn das Immobilienangebot durch lokale Planungsbehörden begrenzt wird, um den ursprünglichen Charakter eines Gebiets zu bewahren. Die Schweiz hat mehr als 2900 Orte, Städte und Gemeinden, wobei die Städte die mehr als 10.000 Einwohner haben, mit 127 beziffert werden können. Sie glauben das nicht? Berlin: Die Anteile der 15- bis 24-Jährigen, der 35- bis 44-Jährigen und der 65- bis 74-Jährigen gingen zwischen 2007 und 2017 zurück, während die Anteile aller anderen Altersgruppen und insbesondere die der Bevölkerung ab 75 Jahren sowie der 25- bis 34-Jährigen zunahmen. In ländlichen Gebieten betrug die Quote 8,2 %, in kleineren Städten und Vororten 9,0 % und in den Städten 10,8 % (siehe Abbildung 6). Quelldaten für die Abbildungen und Karten. Diese acht Gruppen machen mit 456 Millionen Menschen 65 % der europäischen Bevölkerung aus: ... Viele Städte, wie beispielsweise Paris, Wien, Rom, Berlin und Moskau werden heute als kulturelle Zentren betrachtet. Ihr Fundament bilden die drei Säulen bessere Rechtsetzung, bessere Finanzierung und besseres Wissen. 2017 umfassten 9 dieser 20 funktionalen städtischen Gebiete eine Hauptstadt: Das größte Gebiet, das nicht im Umfeld einer Hauptstadt lag, war Milano in Norditalien. Die Bevölkerung alterte zwischen 2010 und 2015, wobei der Anteil der Bevölkerung zwischen 65 und 74 Jahren sowohl im Stadtgebiet als auch im Pendlereinzugsgebiet stark zunahm. Mit den zu einer großen Bandbreite sozioökonomischer Indikatoren erstellten Statistiken werden die meisten Aspekte der Lebensqualität in Städten abgedeckt, nämlich Demografie, Wohnsituation, Gesundheit, Wirtschaftstätigkeit, Arbeitsmarkt, Einkommensunterschiede, Bildungsabschlüsse, Umwelt, Klima, Reiseverhalten, Tourismus und kulturelle Infrastruktur. Im Gegensatz dazu wurden 2017 in fast allen östlichen Mitgliedstaaten sowie in zwei baltischen Mitgliedstaaten und drei südlichen Mitgliedstaaten (Zypern, Spanien und Italien) die höchsten Beschäftigungsquoten in Städten gemessen. hier einmal sortiert nach größe bis zum rang 89: Liste der größten Städte Europas – Wikipedia hier gibt es dann eine schöne übersicht, getrennt nach den ländern: ... Jahrhundert die neuen Gemeinden und Städte wie Oberhausen, Bottrop, Herne, Castrop-Rauxel, Wanne-Eikel - erdkunde, hilfe, stadt, facharbeit | 16.01.2016, 18:00. Den Gegenpol dazu bildet Deutschland mit seiner eher polyzentrischen Struktur, in der es keine einzelne dominierende Stadt gibt und in der viele administrative und/oder gesetzgeberische Funktionen auf der regionalen Ebene der Bundesländer angesiedelt sind. Verhältnismäßig wenige ältere Menschen lebten in den Satellitenstädten der spanischen und französischen Hauptstadt. ... während viele der Städte mit einem geringen Anteil junger Menschen in Deutschland oder Rumänien lagen. Das ist eine Definitions-Frage. Der höchste Quotient mit 58,4 % (Daten von 2014) wurde in der nahe Paris gelegenen Communauté d’agglomération Val de France (Frankreich) und der niedrigste mit 22,6 % in Würzburg (Deutschland), Cagliari (Italien) und Braila (Rumänien) gemessen. ; Für Kunstinteressierte: … Beschäftigungschancen bedingt ist. K aum noch Inserate, kaum noch Umzugswagen auf der Straße: In etlichen deutschen Großstädten gibt es so gut wie keine leerstehenden Wohnungen mehr. Für die Klassifizierung nach Verstädterungsgrad werden urbane Zentren (mit hoher Bevölkerungsdichte), städtische Cluster (mittlere Bevölkerungsdichte) und ländliche Zellen bezogen auf 1 km²-Bevölkerungsraster-Zellen ermittelt. … während viele der Städte mit einem geringen Anteil junger Menschen in Deutschland oder Rumänien lagen. Ziel ist es, in den europäischen Städten das Wachstum zu fördern, den Lebensstandard und die Lebensqualität zu heben und die Innovation voranzubringen. In der letzten Datenerhebung wurden fast 1000 europäische Städte (in allen EU-Mitgliedstaaten sowie in Norwegen, der Schweiz und der Türkei) erfasst; (wobei es hinsichtlich des für die einzelnen Städte verfügbaren jüngsten Bezugszeitraumes erhebliche Unterschiede geben kann). Auch wenn in einigen der größten Städte in der EU und ihrem Umland ein rasantes Bevölkerungswachstum zu verzeichnen ist, sind doch in anderen Städten in der EU, die beispielsweise durch ihre Lage in einstigen industriellen Kerngebieten geprägt sind, die Einwohnerzahlen rückläufig.