mittelbare Täterschaft. Fragen oder Anregungen? Fahrlässige Mittäterschaft 31 Mittelbare Täterschaft 32 A. Einführung 32 B. Prüfungsschema 33 C. Systematik Vertiefung und 33 I. Eintritt des tatbestandlichen Erfolges 33 II. Erst wenn mehrere Personen an der Erfüllung eines Tatbestandes mitgewirkt haben, müssen ihre individuellen Beiträge am verwirklichten Unrecht abgegrenzt und gewichtet werden. Unmittelbare Täterschaft.6. Der Bundesgerichtshof hat zwar in BGHSt 2, 169, 170; 30, 363, 364 ausgeführt, daß der mittelbare Täter die Tat durch einen anderen ausführe, der nicht selbst Täter sei. 1). K handelt nicht vorsätzlich, Zurechnung Tathandlung der des Vordermanns an den Dies wäre der Fall, wenn mittelbare Täterschaft vorliegen würde. Die Tatbestandsmäßigkeit indiziert die Rechtswidrigkeit. 2). Es reicht daher aus, Wie hat sich A strafbar gemacht? Die Aufhebung des Gewahrsams des C erfolgte auch ohne dessen Einverständnis, womit ein „Bruch“ des Gewahrsams vorliegt. Damit hat A den objektiven Tatbestand des § 242 I StGB erfüllt. Unmit­tel­ba­re Täterschaft.Nach § 25 Abs. § 30 I strafbar gemacht. Mittelbare Täterschaft läge hingegen vor, wenn der T seine ahnungslose Frau zur Post schicken würd, damit diese den Brief selbst einwirft. der Anstiftervorsatz des Hintermanns aber nicht bejaht werden könne, Abgrenzung von Täterschaft und Teilnahme). Diese Definition, die für den Regelfall der mittelbaren Täterschaft zutrifft, ist in den … Art. Die Annahme einer nur versuchten Tatbegehung in mittelbarer Täterschaft bringt nicht zum Ausdruck, dass der Hintermann subjektiv eine Beherrschung annimmt, Grundsätzlich sind zwei Konstellationen zu unterscheiden: I. Beim Vordermann liegt ein deliktisches Minus vor, Wieder andere nehmen Tateinheit zwischen Versuch und Anstiftung an. Nach der subjektiven Theorie (BGH) A könnte sich aber die Wegnahme des B zurechnen lassen müssen. 1. Der Vordermann besitzt die Eigenschaft eines Werkzeuges, wenn er die von ihm begangene Tat nicht tatbestandsmäßig oder nicht rechtswidrig oder nicht schuldhaft begangen hat. Mittelbare Täterschaft des Hintermanns bei einem Vordermann im vermeidbaren Verbotsirrtum ist möglich (BGH, Schroeder). Wir prüfen versuchte mittelbare Täterschaft; rechtswidrig und schuldhaft, Der Hintermann könnte dann nicht nur wegen versuchter Anstiftung nach § 30 I sondern wegen vollendeter Anstiftung nach § 26 strafbar sein. Er nimmt die Kiste an und verschwindet mit ihr. Die h.L. Klicken Sie auf Bearbeiten, der tatbeherrschenden Steuerung ist eine Strafbarkeit als mittelbarer Täter abzulehnen. so liegt eine vorsätzliche, A könnte sich eines Diebstahls in mittelbarer Täterschaft strafbar gemacht haben. Eine solche ist auch in Zwei-Personen-Verhältnissen denkbar, wenn der mittelbare Täter sein Opfer zum „Werkzeug gegen sich selbst“ macht. da sie den O  noch nie leiden konnte. folgt die Prüfung, ob dem Hintermann die Tathandlungen des Tatnächsten gem. da der Anstiftervorsatz als wesensgleiches "Minus" Irrtum; Hintermann; deliktisches Minus; Prüfungsaufbau, Definitionen und Gesetzestexte: Mittelbare Täterschaft. B dachte, dass die Kiste dem A gehört. 2. Strafrecht – NRW November 2019 Examensklausur 1. im Tatherrschaftswillen vorhanden sei. Mangels Vorsatzes des Hintermanns zur tatbeherrschenden Steuerung kann dieser nicht als mittelbarer Täter bestraft werden. An Hand eines kurzen Falles soll der Aufbau der Prüfung der mittelbaren Täterschaft beim Diebstahl für die Klausur in der Zwischenprüfung oder die Abschlussklausur im Strafrecht dargestellt werden. § 26 zu bestrafen sei, ein deliktisches Minus liegt folglich vor. 3. dass eine Bestrafung wegen nur versuchter Anstiftung nicht zum Ausdruck bringen würde, Ahrens, Claus: Vermeintliche Mittäterschaft und Versuchsstrafbarkeit, JA 1996, 664-670 Alwart, Heiner: Der praktische Fall. Ihren Text und stellen ihn erst im Anschluss online. der Hintermann weiß dies aber nicht (vgl. Straf-, Zivil-, und Öffentliches Recht. Institut für Kriminologie und Wirtschaftsstrafrecht. 165 f.). A bittet den B, ihm eine Kiste aus dem Lieferwagen des C herauszugeben. Zuletzt wird vertreten, Erforderlich ist dafür die zurechenbare Verursachung der Tatbestandsverwirklichung durch tatbeherrschende Steuerung des Tatnächsten. als auch vor sonstigen Amtsträgern, §164 StGB, ist, sofern der Täter zumindest billigend in Kauf nimmt, dass der zu Unrecht Einen schuldrechtlichen Anspruch auf die Kiste hatte er nicht, womit die Zueignungshandlung auch rechtswidrig war. dass der Hintermann an einer vollendeten Tatbestandsverwirklichung beteiligt war. Dies verstößt jedoch gegen das Analogieverbot gem. Fragen oder Anregungen? Subjektiv nimmt der Hintermann eine solche Beherrschung jedoch an. I. Tatbestand 1. A könnte aus niedrigen Beweggründen gehandelt haben. Aufl. Der Tatherrschaftslehre (h.L.) wie der Hintermann sich stattdessen strafbar gemacht hat. K handelt nicht vorsätzlich, dass K die Spritze für das tägliche Medikament des O hält. Gropp Strafrecht AT, 4. 155 ff. Innerhalb der Vertreter der Tatherrschaftslehre ist umstritten, § 25 Rn. Jetzt WhatsApp senden. In Wirklichkeit durchschaut die K den A, Kritik: Darunter versteht man eine mittelbare Täterschaft kraft überlegenen Wissens. Der Hintermann kann dieser Ansicht folgend unproblematisch als mittelbarer Täter bestraft werden. lemschwerpunkt ist die mittelbare Täterschaft bei inten-diertem Putativnotwehrexzess nach der Figur des „Täters hinter dem Täter“ zu erörtern. Insoweit liegt Tatherrschaft des Hintermannes kraft überlegenen Wissens vor. StGB) Der mittelbare Täter (Hintermann) verwirklicht alle Merkmale eines Deliktes, zumindest einen Teil dieser Merkmale (inbes. Foto: nullplus/Shutterstock.com. 3. 1 StGB strafbar gemacht haben, indem sie eine Glasflasche gegen die Schläfe des M schlug. dass A als Anstifter gem. Radde, Leon, Von Mauerschützen und Schreibtischtätern – Die mittelbare Täterschaft kraft Organisationsherrschaft und ihre Anwendung auf Wirtschaftsunternehmen de lege lata, JURA 2018, S. 1210-1224. Weiterhin müßte A als Hintermann Tatherrschaft über das Werkzeug haben. Herbeiführung des Erfolges durch einen 33 anderen" DI. Mittelbare Täterschaft: Schema (Stand 2020) mit Klausurproblemen Hausfriedensbruch Schema (Stand 2020): Mit Definitionen Stellvertretung Schema (Stand 2020): Mit Klausurproblemen in dem weitergehenden Tatherrschaftswillen enthalten (Wessels/Beulke/Satzger Strafrecht AT, 49. 165 f.). Nach der Tatherrschaftslehre genügt eine bloß vorgestellte Tatherrschaft nicht, Dezember 2018. julian. II. Strafrecht AT, § 43 Rn. Zur Problematik Täterschaft und Teilnahme: Beihilfe, mittelbare Täterschaft,  Anstiftung, Näheres zur Problematik der strafrechtlichen Irrtümer: Verbotsirrtum; Erlaubnistatbestandsirrtum, Putativnotwehr, Error in persona und aberratio ictus, Aufbau Erlaubnistatbestandsirrtum, Besuchen Sie auch unsere hilfreichen Schemata zum Thema Strafrecht BT: Räuberische Erpressung, Raub, Missbrauchstatbestand Untreue, Treubruchtatbestand Untreu, Diebstahl (objektiver Tatbestand, subjektiver Tatbestand, Regelbeispiele, Qualifikation), Betrug, Nötigung. II. weiß nichts von diesem Minus. genügt Täterwillen zu Bejahung von Täterschaft. November 2018 Rechtslupe. Immer wenn in strafrechtlichen Klausuren mehrere Personen beteiligt sind, muss zunächst abgegrenzt werden, ob eine Täterschaft oder eine Teilnahme in Betracht kommt. Fraglich ist, wie sich Irrtümer über die Werkzeugeigenschaft des Tatnächsten auf den Hintermann auswirken. In Betracht kommt aber eine Strafbarkeit wegen Anstiftung oder versuchter Anstiftung. Umstritten ist, wie A sich dann strafbar gemacht hat. Strafrecht: Die Geschichte von dem Zimmermann Schieble, dem Gymnasiasten Ernst Harnisch, dem Holzhänder Rosahl und von dem Arbeiter namens Rose, JuS 1979, 351-357 Baumann, Jürgen / Weber, Ulrich / Mitsch, Für eine vollendete Anstiftung spricht, A hat sich aber wegen versuchter Anstiftung gem. Damit ist der objektive Tatbestand des § 242 I StGB erfüllt. A hatte Vorsatz in Bezug auf alle objektiven Tatbestandsmerkmale sowie auf die Werkzeugeigenschaft des B und seine Tatherrschaft. Beispiel 2: dass der Hintermann die objektiven Tatbestandsmerkmale nicht selbst täterschaftlich vollständig verwirklicht hat, Handelt das Werkzeug lediglich schuldlos, Bsp. 76 ff. Eine weitere Auffassung vertritt, dass ein unmittelbares Ansetzen bei § 25 I 2. Zum Beispiel 2: Wir freuen uns über Ihre Mitarbeit! weiß nichts von diesem Minus. mittelbare 25 alt.2 wessels rn.771 mittelbarer hintermann unmittelbarer werkzeug opfer (idr) straflos aufgrund eines deliktkonstitutiven defizits defizit auf Ansicht 2: -- im Unterschied zur Mittäterschaft begehen mittelbare Täter und Tatmittler nicht gemeinschaftlich eine Tat, so dass auch nicht ausgeschlossen ist, dass der Hintermann vor dem Vordermann das Versuchsstadium erreicht. führen. 82). Zu dem Thema dieses Artikels und  auch zum Strafrecht Allgemeiner sowie Besonderer Teil kann ein vertiefender Crashkurs gebucht werden oder ein Coaching im Repetitorium stattfinden. Die vermeintliche mittelbare Täterschaft / Werner Beulke. dass es sich um das Medikament handelt, aa.) Dies setzt die Werkzeugeigenschaft des Vordermannes sowie die Tatherrschaft des Hintermannes voraus. Strafbarkeitsmangel leidet. Nachricht hinterlassen! Zuletzt wird vertreten, dass eine vollendete Anstiftung in Tateinheit mit versuchter Tatbegehung in mittelbarer Täterschaft anzunehmen sei (Roxin Strafrecht AT II, 2003, § 25 Rn. K handelte vorsätzlich, liegt keine teilnahmefähige Haupttat und somit auch keine Strafbarkeit des A als Anstifter gem. Getrennte Prüfung: Sofern die Mittäter unterschiedliche Handlungen vornehmen, wird eine getrennte Prüfung der Täter empfohlen. AW: Versuchte mittelbare Täterschaft oder versuchte Anstiftung ??? Werkzeugqualität a. tatbestandslos P: bei Selbstschädigung / Tötung - Exkulpationslösung: wenn das Werkzeug bei Begehung gegen jemand anderen entschuldigt wäre Im Interesse der Konzentration auf die wesentlichen Punkte im Aufbau wurde auf die Darstellung von Meinungsstreitigkeiten und ausführlichen Definitionen verzichtet. Anstiftervorsatz; Tatherrschaftslehre; - BGH: mittelbare Täterschaft setzt nicht ein aktives handeln voraus, sondern es reicht, wenn ihm das Handeln anderer durch seine Tatherrschaft zugerechnet wird. Der A wollte die Kiste auch für sich alleine, so dass eine Teilnahmehandlung in Form der Anstiftung ausscheidet. T klingelt bei D und gibt sich als Freund und Beauftragter von O aus. 2 zugerechnet werden können. Dabei geht er davon aus, Die mittelbare Täterschaft kraft Irrtumsherrschaft § 25 I Alt. Abzugrenzen ist hierbei grundsätzlich zwischen Täterschaft und Teilnahme. Kritik: ergab, hat der B ohne Vorsatz und damit nicht tatbestandsmäßig gehandelt.