Die Schüler*innen lernen, die im Zeitzeugeninterview beobachteten und gehörten Informationen geordnet nach Sinneinheiten zu sichern. Auf Grundlage der quellenkritischen Auswertung formulieren die Schüler*innen eine eigene Meinung dazu, inwiefern die historisch-politische Entwicklung einen Einfluss auf den Lebenslauf des/der Zeitzeug*in bzw. Einblicke in die Arbeit einer ostdeutschen Biografiegruppe”, “Wirtschaftlicher, sozialer und mentaler Wandel in Ostdeutschland. Zudem bittet die Lehrkraft die Schüler*innen, die Informationen aus dem Interview mit anderen biografischen Überlieferungen zu vergleichen, um so herauszufinden, wie unterschiedlich eine historische Zeit oder ein Ereignis wahrgenommen und erinnert wird bzw. Umsetzung B (Schwierigkeitsgrad: hoch; Zeitaufwand: ca. Die Lehrkraft führt die Ergebnisse aller Arbeitsgruppen in einer gemeinsamen Tabelle zusammen. - Allerdings muss man immer auch kritisch mit dieser Quellengattung umgehen: Erinnerungen eines Zeitzeugen sind immer subjektiv. Wie beurteilt er/sie die Rolle der historischen Erfahrungen für seine/ihre Lebensentwicklung? DDR-Zeitzeugen in Schulen.” Broschüre für Lehrkräfte, Einführung: Erwachsenwerden in zwei politischen Systemen, Abschluss: Erarbeitung einer Präsentation. Was war für ihn/sie besonders beeindruckend/ wichtig? Gespräche mit Zeitzeugen im Rahmen schulischer Bildung sollen keine wissenschaftlichen Maßstäbe erfüllen. So erhalten alle Schüler*innen einen Überblick über das gesamte Interview. ein zusammenfassendes Feedback zum Interviewverlauf. Die Ergebnisse werden an der Tafel visualisiert. Einige dieser Materialien können durch die Lehrkraft ausgedruckt werden. Wir sind Spezialisten im History Marketing und History Communication. Der zweite Gesichtspunkt ergibt sich aus den methodischen Anforderungen, die mit der Durchführung eines Zeitzeugeninterviews verbunden sind. Tabelle 2 zeigt eine Übersicht über die 22 Zeitzeugen. Die Reihenfolge und Formulierung der Fragen ist in einem standardisierten Fragebogen genau vorgeschrieben. ein/eine Schüler*in übergibt die Moderation an die für diese Aufgabe ausgewählten Schüler*innen. 1. Im Rahmen ihrer Arbeit entstand u.a. Die Lehrkraft bitte die Schüler*innen, die Zeitzeugenerzählung mit der Darstellung der historischen Ereignisse in anderen Quellen bzw. ), Die Lehrkraft bittet die Arbeitsgruppen, ihre jeweiligen Ergebnisse aus. CHECKLISTE: AUSWERTUNG VON ZEITZEUGENINTERVIEWS schritt aufgabe NOTIZEN ANFERTIGEN a) Lebensgeschichte des Zeitzeugen (Geburtsdatum und -ort, Kindheit und Jugend, Leben als Erwachsener, aktuelle Lebenssituation) b) Thema des Interviews (welche Informationen sind zur Beantwortung deiner Fragestellung wichtig?) Sie sind vielmehr als ein Lernangebot zu verstehen, in dem die Schüler*innen eine Methode der Annäherung bzw. Die Schüler*innen klären unbekannte Orts- und Personennamen sowie Hintergrundereignisse aus der Zeitzeugenerzählung. Finden geeigneter Personen geeignete Personen auswählen (bei Familie, Parteien, in der Kirche. Die Schüler*innen erproben erworbenes Theoriewissen zur Methode “Leitfadengestütztes Zeitzeugeninterview”. Sie erhalten darüberhinaus zusätzliches Wissen über die Lebensgeschichte des/der Zeitzeug*in. Erstellung eines Portfolios im Laufe der Qualifikationsphase, Vorbereitung, Durchführung, Auswertung und Reflexion eines Zeitzeugeninterviews, Beiträge zum Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten (als Option nach (zweijähriger) Absprache in der Fachkonferenz). Auswertung des Interviews Die Auswertung kann – je nach Altersstufe der Schülerinnen und Schüler - nach den folgenden vier Aspekten vorgenommen werden. Bewerben Sie sich HIER um eine Veranstaltung der Zeitenwende-LiteraTour. Arbeitsteilig notieren sie. Wie sind aus heutiger Perspektive die entstandenen und verschlossenen Chancen einzuschätzen, die die historisch-politischen Entwicklungen auf den Lebenslauf der damaligen Kinder und Jugendlichen hatten? einen materiellen Untersuchungsgegenstand zu schaffen. Zudem sind all diese Briefe bereits elektronisch auf einer CD-ROM erschlossen. Welche möglichen Konsequenzen hätte ein solcher Umbruch des politischen Systems auf die heutige Jugendgeneration (kurzfristig/ langfristig)? Dokumentarfilme über die Wendegeneration von Andreas Voigt. Umsetzung A (Schwierigkeitsgrad: leicht; Zeitumfang: ca. Im Unterricht werden "Zeitzeugeninterviews" aber häufig nicht als Quellengattung thematisiert, sondern zur Bekräftigung der Authentizität von anderen Quellen eingesetzt. des/der Zeitzeug*in können im Nachhinein mit analysiert werden. Sie beschafft zudem einen Beamer oder stellt sicher, dass ein Whiteboard in der Arbeitsphase zur Verfügung steht. Tipp 1: Die verschiedenen Arbeitsphasen des Lernmoduls 4 sind für unterschiedliche Schwierigkeitsstufen und Zeitumfänge konzipiert. Die Lehrkraft fragt den/die Zeitzeug*in nach dem Einverständnis zur Veröffentlichung der Interviewaufnahmen. Die Schüler*innen des Interviewteams moderieren die Gesprächsrunde, in der zunächst Fragen aus dem Podium an den/die Zeitzeug*in und später auch Fragen von dem/der Zeitzeug*in an die Schüler*innen zugelassen sind. ein/eine Schüler*in erläutert dem/der Zeitzeug*in den Stand der Vorbereitungen und erklärt die verschiedenen Rollen: Vorstellung der Interviewer*innen und ihrer Themenschwerpunkte, Vorstellung der Beobachtungsgruppe. Ebene 1: Planung eines Zeitzeugeninterviews Thema festlegen allgemeine Informationen zum historischen Kontext aneignen Fragen an das Thema formulieren (problematisieren) Ebene 2: Finden geeigneter Personen Auswahl geeigneter Personen (Anfrage bei Familie, bei Parteien, in der Kirche…) Vorgespräche führen ihre Beobachtungsbögen zur Hand. Die Lehrkraft bitte die Schüler*innen, folgende Fragen miteinander zu diskutieren: Welchen Einfluss hatte der Systemumbruch 1989/90 auf die damaligen Kinder und Jugendlichen? Von beidem darf nicht abgewichen werden. War der/die Zeitzeug*in vor Ort? In dieser Arbeitsphase rufen sich die Schüler*innen die Eindrücke der ersten Auswertungsrunde nach dem Zeitzeugengespräch in Erinnerung und tauschen sich über die Ergebnisse ihrer Gedächtnisprotokolle aus. Zeitliche Verzögerungen im Gesprächsverlauf. 20 Min.) Hat der/die Zeitzeug*in bestimmte Aussagen stark betont und wiederholt? März 2021), Zeitpunkt frei wählbar ... ergänzt durch Hinweise, wie Sie sich bei der Durchführung eines Interviews passend ... Verschriftlichung und Auswertung werden … Sie wählen bestimmte Zeit- ... Durchführung und Auswertung. Zu historischen Ursachen der Fremdenfeindlichkeit in Ostdeutschland”, “Hoytopia allerorten? Sie beurteilen diese Beispiele in Hinblick auf die entstandenen und verschlossenen Chancen, die die historisch-politische Entwicklung auf den Lebenslauf der damaligen Kinder und Jugendlichen hatte. S t e l l e n a u s s c h r e i b u n g Innerhalb der öffentlich-rechtlichen Stiftung Gedenkstätten Sachsen-Anhalt ist in der Gedenkstätte ROTER OCHSE Halle (Saale) im Rahmen eines internationalen Ausstellungsprojekts zum Reichskriegsgericht die Stelle Hierfür dokumentieren sie zunächst die Zeitzeugenerzählung, die sie im Rahmen des Lernmoduls 3 gehört haben. 7 Rüsen, Kann gestern besser werden, 2003. So erhalten die Schüler*innen einen Überblick über das gesamte Interview. Das Lernmodul 3 ist auf die Begegnung der Schüler*innen mit dem/der Zeitzeug*in sowie auf das von den Schüler*innen weitgehend eigenständig durchgeführte Zeitzeugengespräch ausgerichtet. März 2021 (bis 28. (Empfehlung: Siehe WebQuest zum Thema “Analyse von Zeitzeugenerzählungen” im Menü “Hintergrundmaterial” dieses Lernmoduls.). Durch die anschließende De-Konstruktion des Interviews erkennen die Schüler*innen, dass Erzählungen über die Vergangenheit immer zeitgebunden sowie an unterschiedliche Perspektiven und Interessen geknüpft sind. Tipp: Wenn sich die Lehrkraft für die Umsetzung A entschieden hat, dann kann sie in Arbeitsphase 3 mit der Umsetzungsvariante A fortfahren. Nachtteil: Keine Möglichkeit für visuelle Eindrücke und spontane Nachfragen aus dem Podium. Umsetzung A (Schwierigkeitsgrad: niedrig; Zeitaufwand: ca. Sie geben Einblick wie Menschen diese Zeit erlebt haben und damit umgegangen sind. Die Lehrkraft bittet die Schüler*innen, eigene Einschätzungen zu folgenden Fragen zu formulieren: Warum hat der/ Zeitzeug*in seine/ihre Geschichte erzählt? Vorausgesetzt werden entsprechende technische Bedingungen, die zuvor getestet werden sollten: stabile und starke Internetverbindung auf beiden Gesprächsseiten, großer Monitor bzw. Sie werden angeleitet, die unterschiedlichen Beobachtungsstandpunkte zu reflektieren. 40 Min.). Auswertung a) Auswertung b) Hinweise zur Quellenkritik 4. Vorteil: Stimmlage, Sprechtempo, Ausdruck etc. Zeitrahmen: mind. Die Lehrkraft unterstützt die Schüler*innen, folgende Fragen zu beantworten: “Aufbruch und Einheit. Diese Arbeitsphase dient dem Sammeln, Sortieren und der ersten Auswertung des Verlaufs und der Ergebnisse der Interviewsituation. Dabei werden sie auch angeleitet, die Eigenschaften der Quelle kritisch zu reflektieren sowie Zusammenhänge, Gemeinsamkeiten oder Widersprüche zu anderen privaten oder öffentlichen Darstellungen herauszuarbeiten. Interview per Sprachnachrichten (Messengerdienste wie Whatsapp, Threema & Co.): Ebenso eine geeignete Variante bei Gesprächsbereitschaft des/der Zeitzeug*in, wenn ein vor-Ort-Gespräch nicht möglich ist. Die Interviewer*innen führen das Zeitzeugeninterview anhand ihres Leitfadens und der darin festgehaltenen Themenschwerpunkte und Fragen durch. usw. Tipp 2: Die Lehrkraft kann in Vorbereitung auf die Unterrichtseinheit eine Transkription und Auswertung des Zeitzeugeninterviews durchführen, um dieses den Schüler*innen zur Verfügung zu stellen, damit sie sich direkt dem Interview zuwenden können. Die Lehrkraft bzw. Dialog geht vor Monolog: vorbereitete Fragen und Rollen sind der Leitfaden für einen Gesprächsverlauf, aber kein starres Korsett. Auch die Begegnung zwischen den Schüler*innen und dem/der Zeitzeug*in braucht einen geschützten Rahmen, damit sie vertrauensvoll verlaufen kann. Die Schüler*innen erarbeiten in Arbeitsgruppen Fragen, die sie an die Biografie des/der Zeitzeug*in haben. Welche möglichen Konsequenzen hätte ein solcher Umbruch des politischen Systems auf die heutige Jugendgeneration (kurzfristig/  langfristig)? Um zu verdeutlichen, dass die Erzählungen des/der Zeitzeug*in subjektive Ausschnitte einer individuellen Vergangenheit sind, werden der erschaffene Quellentext insbesondere mit anderen Quellen verglichen und die Leitfragen zur äußeren und inneren Quellenkritik beantwortet. Was könnte seine/ihre Absicht gewesen sein? Die komplette Umsetzung des Lernmoduls umfasst mindestens 90 Min. Sofern Lehrkräfte nur sehr wenig Zeit haben, sollten sie dennoch nicht auf die Auswertung des Interviews verzichten. allgemein relevante Informationen, bspw. 25 Min.). • Vorbereitung, Durchführung, Auswertung und Reflexion eines Zeitzeugeninterviews. Die letzte DDR-Regierung”, “Sichern und Aufbereiten eines Zeitzeugeninterviews I”, “Sichern und Aufbereiten eines Zeitzeugeninterviews II”, Sichern und Aufbereiten eines Zeitzeugeninterviews I”, Kurzbiografie des/der ausgewählten Zeitzeugen/in, Hintergrundtext: “Jugend im Aufbruch: Wendejugendliche erinnern sich an ihren Herbst 1989“, Hintergrundtext:  “Vergangenheit heute. 15 Min. Umgang mit Experteninterviews im Rahmen wissenschaftlicher Arbeiten . Erstellung eines Portfolios im Laufe der Qualifikationsphase, Vorbereitung, Durchführung, Auswertung und Reflexion eines Zeitzeugeninterviews, Beiträge zum Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten (als Option nach (zweijähriger) Absprache … Innerhalb der öffentlich-rechtlichen Stiftung Gedenkstätten Sachsen-Anhalt ist in der Gedenkstätte Roter Ochse Halle (Saale) im Rahmen eines internationalen Ausstellungsprojekts zum Reichskriegsgericht die Stelle. Die Vorbe-reitung kann je nach Zeit und Vorwissen unterschiedlich Die Auswertung umfangreicher Aktenbestände, Zeitzeugeninterviews und die Recherche an den Orten des Geschehens ermöglichten die präzise Rekonstruktion der Verschleppung von etwa 50.000 Zivilisten durch die Wehrmacht im Frühjahr 1944. Die Lehrkraft unterstützt die Schüler*innen, folgende Fragen zu beantworten: Die Ergebnisse werden an die Wand projiziert. Bitte beachtet dazu die in der Wettbewerbsausschreibung genannten jahrgangsstufenorientierten Anforderungen. Bundeszentrale für politische Bildung zum Thema Deutsche Einheit, “Mehr Gemeinschaftsgefühl und ein stärkerer sozialer Zusammenhalt? Falls Sie vor oder im Zuge Ihrer wissenschaftlichen Arbeit zum Ergebnis kommen, dass Sie Umsetzung C (Schwierigkeitsgrad: hoch; Zeitumfang: ca. Wie sind aus heutiger Perspektive die entstandenen und verschlossenen Chancen einzuschätzen, die die historisch-politischen Entwicklungen auf den Lebenslauf der damaligen Kinder und Jugendlichen hatten. Zudem macht sie den Schüler*innen möglichst viele der Informationen zugänglich, die im Menüpunkt “Arbeitsmaterial” des Lernmoduls 4 aufgelistet sind. ), 2014: Geschichte im Dialog? Daher eigenen sie sich eher für quellenkritische Aufgabenstellungen. Die Lehrkraft bzw. Die Arbeitsgruppen erfüllen anhand ihrer Gedächtnis- bzw. • Nützlich sind solche Programme für – Die Markierung von Textbestandteilen und die Kennzeichnung ): Lebensgeschichte und Sozialkultur im Ruhrgebiet 1930 bis 1960. 55 Min.). So geben sie ihren Schüler*innen die Gelegenheit, über das Erlebte zu sprechen und das Gelernte zu reflektieren. Auf dem Foto ist unser Geschichts-Leistungskurs mit unseren polnischen Gastgebern der Gesamtschule Lublin zu sehen. Sie werden dabei in ihrer Fähigkeit zur Auswertung von Zeitzeugenberichten geschult. der Zeitzeugenerzählung, dem Angebot von Zeitzeugenberichten oder auch der Motive der Zeitzeugenschaft. Sie fragt nach Höhepunkten und schwierigen Phasen im Interview. Interviewtranskript oder Zeitzeugenvideo: Auch Zeitzeugenberichte als Video oder als Textfassung eignen sich für die historisch-politische Bildung. Die Lehrkraft äußert eigene Eindrücke und ordnet besondere Momente ein. Sie machen Geschichte lebendig und persönlich, weil sie Auskunft über Alltagserfahrungen der Menschen in einer bestimmten Zeit geben, zu der Kinder und Jugendliche mitunter sogar eine eigene Bindung haben. Sie sollten sich stattdessen auf eine angeleitete Feedbackrunde beschränken, in der sowohl die emotionalen Eindrücke und Erfahrungen der Schüler*innen zur Sprache kommen als auch die Inhalte und Deutungen der Zeitzeugenerzählung. Die Schüler*innen lernen, die Aussagen aus dem Interview in den historischen Kontext einzuordnen. Für den Zugriff auf alle Materialien ist es sinnvoll, dass die Schüler*innen einen Computerarbeitsplatz mit Internetzugang zur Verfügung haben. Lehrer*innen aufgepasst! Die Schüler*innen reflektieren die Interviewsituation. Diese Arbeitsphase dient den Schüler*innen, den/die Zeitzeug*in zu begrüßen und eine möglichst vertrauensvolle Arbeitsatmosphäre aufzubauen. Die Interviewer*innen danken dem/der Zeitzeug*in und geben ggf. Über welche nicht? Präsentation . Planung eines Zeitzeugeninterviews Thema festlegen allgemeine Informationen zum historischen Kontext aneignen Fragen an das Thema formulieren (problematisieren) 2. Es war eine Fahrt mit vielen emotionalen Momenten und unvergesslichen Erfahrungen. Eine Bilanz nach zehn Jahren”, “Blick zurück ohne Zorn? Dabei sind nach wie vor zwei Gesichtspunkte besonders hervorzuheben. Die Zeitzeugeninterviews und deren wissenschaftliche Auswertung sowie Ergänzung durch Dokumente, Materialien und Fotos der Zeitzeugen stellen einen wichtigen und unverzichtbaren Baustein des Oral-History-Bestandes zur Aufarbeitung der SED-Diktatur dar. Heutige Bilder von der DDR”, “Chronik der Wende. Die Lehrkraft bzw. Das kann durch die Befragung weiterer Dadurch wissen sie, dass es Gemeinsamkeiten und Widersprüche zwischen der konkreten Geschichte des/der Zeitzeug*in und der offiziellen bzw. Die Zustimmung vorausgesetzt, lässt sich die Lehrkraft das Einverständnis. Beiträge aus dem Buch Dritte Generation Ost. Eindruck eines Zeitzeugeninterviews zu gewinnen, begleitete ich Thomas Kiebacher einen Tag lang in Tirol und war als stumme Zuhörerin beim Interview mit G.D. zum Grossen Ahornboden dabei. Beamer, leistungsstarke Kamera und Lautsprecher, damit die Schüler*innen sowie der/die Zeitzeug*in das Gespräch sehen und hören können. Die Lehrkraft ermutigt die Interviewer*innen, ihre unmittelbaren Emotionen zum Interviewverlauf zu äußern. Jetzt für die Zeitenwende-LiteraTour anmelden. Zudem macht sie den Schüler*innen möglichst viele der Informationen zugänglich, die im Menüpunkt “Arbeitsmaterial” des Lernmoduls 4 gelistet sind. Auseinandersetzung mit einem historischen Thema erproben können. Beobachtungsprotokolle die Aufgabe 1 auf dem Arbeitsblatt “Sichern und Aufbereiten eines Zeitzeugeninterviews II” für die von ihnen gestellten Fragen an den/die Zeitzeug*in. o Auswertung von Zeitzeugeninterviews o Auswertung historischer Zeitungen o Auswertung eines Aktenkonvolutes des Landesarchiv NRW o Einarbeitung der Exzerpte in … Im Lernmodul 4 werden Schüler*innen angeleitet, ein Zeitzeugengespräch auszuwerten, um so die Auswirkungen, die der Systemumbruch von 1989/90 auf die damaligen Kinder und Jugendlichen hatte, beispielhaft darzustellen und zu beurteilen. Erinnerungen lebendig werden lassen –Zeitzeugeninterviews in der Museumsarbeit. (ca. Die Schüler*innen schreiben eine Aussage auf, in der sie auf der Grundlage des zurückliegenden Auseinandersetzungsprozesses eine plausible, aber bisher nicht bewiesene Annahme zum Thema “Jung sein und Erwachsenwerden in zwei politischen Systemen” formulieren. Die Durchführung eines Zeitzeugengesprächs erfordert Organisation sowie eine Vor- und Nachbereitung im Unterricht.